Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Salsa cubana:

Auch Casino de la calle ( von der Strasse) genannt. Bei diesem Stil werden die Figuren und Tanzwege im Kreis und um die eigene Achse , auf "1" und "5",in geschlossener oder offener Tanzhaltung getanzt.Die Bewegungen des Oberkörper, der Schulter und der Hüfte sind besonders betont. Es fließen in diesem Stil viele Elemente aus anderen Tänzen ein, wie zb. Rumba, Mambo,Afro, ect. Salsa cubana lebt durch viel Improvisation und Spontanität, wenig Regeln und eine Menge Spaß

Salsa suelta:

... oder auch"ohne Partner". Hierbei lernt man, wie man auch allein jede Menge Spaß  haben kann, ohne unbedingt einen Partner zu haben. Man lernt die Musik zu interpretieren und den Körper dazu ordentlich zu bewegen. Hier geht es um Schritte in Kombination mit Oberkörper und Armen. Bei der Salsa suelta hat man immer Spaß, weil man für sich tanzt und alles ist mehr oder weniger richtig ist,solange der Takt stimmt.

 

Rueda de Casino:

Bei der Rueda de Casino bildet sich ein Kreis ( Rueda = Rad) mit mehreren  Tanzpaaren, die Figuren synchron auf die  Ansage eines "Sängers"( Cantante)  tanzen. Hier ist der Spaß garantiert.

 

 Son Cubano:

 Beim Son tanzt man im „Contratiempo“ auf "8" und "4", im Paar in geschlossener und auch offener Tanzhaltung.Son ist elegant und gefühlvoll und  wohl der wichtigste Vorläufer der Salsa.  El Son Es La Esencia De La Salsa ... sagte »Issac Delgado einmal.

 

 Cha Cha Cha:

 der Chachacha, der in Cuba in den 50´er Jahren geboren ist ,ist nach wie vor ein amüsanter Rhythmus und Tanz bei dem man Taktsicher sein sollte.Der Name Cha Cha Cha stammt vom Begründer dieses Stils Enrique Jorrín. Er nannte den Tanz nach dem Geräusch, welches die Füsse der Tänzer beim Tanzen erzeugen.

 

 

Reggaetón / Despelote / Cubatón:

 Gemischte Musikform aus HipHop, Ragga, Reggae, Merengue,Salsa. ,die man ohne Partner tanzt. Der Rhythmus selbst ist ebenfalls simpel gehalten . Beim Reggaeton / Despelote / Cubaton hat man von Anfang an Spaß .  Man lernt die Musik zu interpretieren und den Körper dazu ordentlich zu bewegen.

 

 

 Afro / Afro Cubano:

 Das sind Tänze, deren Ursprünge in Afrika liegen und von den afrikanischen Sklaven auf Kuba weiterentwickelt  wurden.

Das wichtigste Merkmal der afrokubanischen Tänze ist, dass sie nicht zum Selbstzweck getanzt werden,sondern ein " höheres Ziel" verfolgen. Zum Beispiel die Ehrung der Orishas, Brautwerbung, ect.

Afroelemente gehören in die Salsa Cubana und werden solo getanzt. Sie bereichern den Tanz, machen ihn lebendiger , authentischer und die kubanische Musik kann besser interpretiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?